Bußgeldaktion Familie Engelbrecht 2019

Aktueller Stand: Von 610,50 sind bereits 177,83 € bezahlt. Offener Betrag 432,67 €

“Ich bitte um Hilfestellung bei der Begleichung der Rechnung in meiner Bußgeldsache wegen des Nichtschulbesuches meines Sohnes (14). Ausgangspunkt ist ein Bußgeldbescheid von Nov. 2017, der angefochten wurde und wo ich vor allem das Selbstbestimmungsrecht meines Sohnes und die Unzumutbarkeit eines Verstoßes gegen §1631 Abs. 2 BGB geltend gemacht habe. Ich wurde verurteilt “wegen Entziehung des Kindes von der
Schulpflicht”, denn es komme nicht darauf an, “dass das Kind selber aus Gewissensgründen nicht am Schulunterricht teilnehmen will”. Anfang des Jahres folgte der obergerichtliche Beschluss aus Dresden, und dieser ist unanfechtbar. Es sind binnen 2 Wochen insgesamt 610,50 Euro zu zahlen.
Der Gesamtbetrag setzt sich zusammen aus 450 Euro Geldbuße und Gebühren für die Hauptverhandlung und das Rechts-beschwerdeverfahren sowie Auslagen der Behörden.”

Weiterlesen

Bußgeldaktion Familie Kneissl

Spendenstand:
Für Franziska sind von 360,50 € bereits 95,81 € eingegangen.
Offener Betrag:
264,69

Für Torsten sind von 360,50 € bereits 97,40 € eingegangen.
Offener Betrag: 263,10

“Nach unserem Umzug im Jahr 2016 besuchten unsere Söhne, Fritjof und Luis, bis 2018 keine Schule. Vorher waren sie Schüler an einer Waldorfschule und die zuständige Sprengelschule im Ort, die keinen guten Ruf genießt und auch die Waldorfschule, die sie probehalber besuchten, gefielen ihnen nicht. In der Nähe waren keine anderen Schulen erreichbar.

Sie bildeten sich von zu Hause aus und konnten sich in dieser Zeit nach ihren Bedürfnissen gut entwickeln. Allerdings fehlte es ihnen an Kontakten in unserer neuen dörflichen Region. Deshalb suchten wir nach einer Möglichkeit, mit anderen jungen Menschen zusammenzukommen. 2018 startete unweit eine Schule in freier Trägerschaft, an der wir die Jungs anmeldeten. Nach einer Anlaufzeit fühlen sie sich dort recht wohl. Wenn das so bleibt, werden sie sie weiterhin besuchen.”
Weiterlesen

Bußgeldverhandlung wegen fehlender Schulanmeldung in Leipzig 04.04.2019

Datum: Donnerstag, der 4. April von 11:45 bis 12:45 Uhr.

Ort: Amtsgericht Leipzig
Bernhard-Göring-Straße 64, 04275 Leipzig

Saskia ist 18 Jahre alt und lebt und lernt, wie ihre Geschwister, selbstbestimmt und mochte bisher keine Schule besuchen.
https://dielehbylskis.wordpress.com/saskia/

Ihre Mutter respektiert ihren Willen und soll nun mit einem Bußgeld dafür bestraft werden.

Die Verhandlung ist öffentlich und Publikum herzlich eingeladen.

Fragen bitte an kristin@bvnl.de

Wir freuen uns auf Euch!