Bußgeldaktion Familie Engelbrecht 2019

[!Die Aktion läuft noch bis zum 15.07.2019!]

Aktueller Stand: Von 610,50 sind bereits 451,64 € bezahlt. Offener Betrag 158,86 €

“Ich bitte um Hilfestellung bei der Begleichung der Rechnung in meiner Bußgeldsache wegen des Nichtschulbesuches meines Sohnes (14). Ausgangspunkt ist ein Bußgeldbescheid von Nov. 2017, der angefochten wurde und wo ich vor allem das Selbstbestimmungsrecht meines Sohnes und die Unzumutbarkeit eines Verstoßes gegen §1631 Abs. 2 BGB geltend gemacht habe. Ich wurde verurteilt “wegen Entziehung des Kindes von der
Schulpflicht”, denn es komme nicht darauf an, “dass das Kind selber aus Gewissensgründen nicht am Schulunterricht teilnehmen will”. Anfang des Jahres folgte der obergerichtliche Beschluss aus Dresden, und dieser ist unanfechtbar. Es sind binnen 2 Wochen insgesamt 610,50 Euro zu zahlen.
Der Gesamtbetrag setzt sich zusammen aus 450 Euro Geldbuße und Gebühren für die Hauptverhandlung und das Rechts-beschwerdeverfahren sowie Auslagen der Behörden.”

Weiterlesen

Bußgeldaktion Familie Heidecker

Diese Aktion ist beendet! Danke an alle, die gespendet haben!

“Unsere Tochter Gerda ging von Mitte November 2017 bis April 2018 nicht in die Schule.

Wir wurden aufgefordert, ein Bußgeld von 150 Euro je Elternteil zu zahlen, haben dem widersprochen und letztendlich im Dezember 2018 zusammen mit unserem Anwalt Jost von Wistinghausen die Verhandlung geführt.
Im April diesen Jahres erhielten wir den Bescheid, dass wir zu einer Zahlung von je 75 Euro (zuzüglich Auslagen für förmliche Zustellung) verurteilt wurden. Der Richter erkannte einige Punkte unserer Argumentation an, es sei natürlich auf Gewalt zu verzichten, vertrat aber die Ansicht, dass wir als Eltern durch erzieherisches Einwirken unsere Kinder zum Schulbesuch hätten bringen sollen.

Wir bitten Euch, uns durch Überweisungen kleiner Beträge zu unterstützen.

Herzlichen Dank!!

Dörte und Colin Heidecker”

Damit Familie Heidecker weiß, wie viel Geld bereits eingegangen ist, schickt ihr doch bitte eine Mail an: familie.heidecker@bvnl.de und informiert sie über die Höhe Eurer Spende!

Die Bankdaten unserer Aufforderungen lauten:
Landeszentralkasse Mecklenburg-Vorpommern

Deutsche Bundesbank Filiale Rostock

IBAN: DE31 1300 0000 0014 0015 25
BIC: MARKDEF1130

Betrag jeweils 78,50 € an:

Colin Heidecker: 3139180051879

und

Dörte Heidecker 3139180051862

Bußgeldaktion Familie Grämmer

Spendenstand:

Von 507,50 € sind bereits 200,27 € eingegangen. Offener Betrag: 307,23 €“Ich bitte um Unterstützung bei der Begleichung der Rechnung in der Bußgeldsache, weil sich unsere Tochter Claire (12) und unser Sohn Samuel (10) gegen einen Schulbesuch entschieden haben. Mir als Mutter wurde vorgeworfen, nicht ausreichend dafür gesorgt zu haben, daß die beiden eine Schule besuchen.

Samuel war damals in der 3. Klasse und hatte seit einem Klassenlehrerwechsel sehr häufig Kopfschmerzen und auch sein Verhalten hatte sich zum Schlechten verändert (Aggression, Gewalt, etc.). Claire klagte auch bereits seit der 3. Klasse häufig über Übelkeit und Bauchschmerzen, ich hatte sie trotzdem immer zur Schule geschickt. Länger konnte ich das nun aber nicht mehr vertreten. Zuletzt war sie in einer Mädchenrealschule in der 5. Klasse.
Mitte 2018 wurden mir dann Bußgeldbescheide geschickt, denen ich natürlich widersprochen habe. Für Samuel betrug die Summe 759,50 € und für Claire 570,50 €. Ein Termin beim Gericht war auf Oktober angesetzt, wurde aber aus diversen Gründen verschoben auf Februar 2019. Die beiden Bußgelder wurden während der Verhandlung auf 180,00 € und 240 € herabgesetzt. Dazu kommen noch 87,50 € an übrigen Gerichtskosten.

Im Moment blühen unsere Kinder auf, vor allem bei Samuel ist das sehr auffällig, das kann man nicht mit dem Kind von vor 1,5 Jahren vergleichen. Er interessiert sich sehr für Medien und Technik, PC-Spiele, macht aber auch andere Sachen gerne und liebt Sport. Claire ist ebenfalls vielseitig interessiert, sie töpfert gerne, im allgemeinen ist sie künstlerisch veranlagt, liest viele Bücher, kocht und backt gerne.”
Bitte unterstützt Nicole Grämmer, die dafür bestraft werden soll, daß sie sich pflichtgemäß für die Gesundheit ihrer Kinder entschieden hat.

Überweist bitte einen kleinen Betrag an die Gerichtskasse und damit sie weiß, wie viel Geld eingegangen ist, schickt ihnen doch bitte eine Mail an: nicole@bvnl.de
Die Kontodaten findet Ihr hier:

Landesjustizkasse Bamberg

DE31 7005 0000 0002 0249 19

BYLADEMMXX

Betreff: 836901993856

Bußgeldaktion Familie Kneissl

Spendenstand:
Für Franziska sind von 360,50 € bereits 95,81 € eingegangen.
Offener Betrag:
264,69

Für Torsten sind von 360,50 € bereits 97,40 € eingegangen.
Offener Betrag: 263,10

“Nach unserem Umzug im Jahr 2016 besuchten unsere Söhne, Fritjof und Luis, bis 2018 keine Schule. Vorher waren sie Schüler an einer Waldorfschule und die zuständige Sprengelschule im Ort, die keinen guten Ruf genießt und auch die Waldorfschule, die sie probehalber besuchten, gefielen ihnen nicht. In der Nähe waren keine anderen Schulen erreichbar.

Sie bildeten sich von zu Hause aus und konnten sich in dieser Zeit nach ihren Bedürfnissen gut entwickeln. Allerdings fehlte es ihnen an Kontakten in unserer neuen dörflichen Region. Deshalb suchten wir nach einer Möglichkeit, mit anderen jungen Menschen zusammenzukommen. 2018 startete unweit eine Schule in freier Trägerschaft, an der wir die Jungs anmeldeten. Nach einer Anlaufzeit fühlen sie sich dort recht wohl. Wenn das so bleibt, werden sie sie weiterhin besuchen.”
Weiterlesen

Bußgeldverhandlung wegen fehlender Schulanmeldung in Leipzig 04.04.2019

Datum: Donnerstag, der 4. April von 11:45 bis 12:45 Uhr.

Ort: Amtsgericht Leipzig
Bernhard-Göring-Straße 64, 04275 Leipzig

Saskia ist 18 Jahre alt und lebt und lernt, wie ihre Geschwister, selbstbestimmt und mochte bisher keine Schule besuchen.
https://dielehbylskis.wordpress.com/saskia/

Ihre Mutter respektiert ihren Willen und soll nun mit einem Bußgeld dafür bestraft werden.

Die Verhandlung ist öffentlich und Publikum herzlich eingeladen.

Fragen bitte an kristin@bvnl.de

Wir freuen uns auf Euch!