Bußgeldaktion Familie Kneissl

Spendenstand:
Für Franziska sind von 360,50 € bereits 95,81 € eingegangen.
Offener Betrag:
264,69

Für Torsten sind von 360,50 € bereits 97,40 € eingegangen.
Offener Betrag: 263,10

“Nach unserem Umzug im Jahr 2016 besuchten unsere Söhne, Fritjof und Luis, bis 2018 keine Schule. Vorher waren sie Schüler an einer Waldorfschule und die zuständige Sprengelschule im Ort, die keinen guten Ruf genießt und auch die Waldorfschule, die sie probehalber besuchten, gefielen ihnen nicht. In der Nähe waren keine anderen Schulen erreichbar.

Sie bildeten sich von zu Hause aus und konnten sich in dieser Zeit nach ihren Bedürfnissen gut entwickeln. Allerdings fehlte es ihnen an Kontakten in unserer neuen dörflichen Region. Deshalb suchten wir nach einer Möglichkeit, mit anderen jungen Menschen zusammenzukommen. 2018 startete unweit eine Schule in freier Trägerschaft, an der wir die Jungs anmeldeten. Nach einer Anlaufzeit fühlen sie sich dort recht wohl. Wenn das so bleibt, werden sie sie weiterhin besuchen.”
Ende 2018 wurden dann wegen der zwischenzeitlich fehlenden Schulanmeldung für beide Elternteile Bußgelder in Höhe von jeweils 438,50 € festgesetzt, die in der Bußgeldverhandlung auf jeweils 250,00 € gesenkt wurden. Die Eltern legten Rechtsbeschwerde ein, welche ohne Urteil und Beschluß abgelehnt wurde. Dadurch kamen noch jeweils 50,00 € und für diverse Auslagen jeweils 10,50 € hinzu. 

Bitte helft Familie Kneissl mit kleinen solidarischen Beträgen. Und damit sie wissen, wie viel Geld eingegangen ist, schickt ihnen doch bitte eine Mail an: familie.kneissl@bvnl.de

Die Spenden für Franziska Kneissl bitte an:

Landesjustizkasse Chemnitz, 09109 Chemnitz

Konto: DE56870000000087001500

Kundenreferenznummern: 804412017060

und für Torsten Kneissl an:

Landesjustizkasse Chemnitz, 09109 Chemnitz

Konto: DE56870000000087001500

Kundenreferenznummer: 804412017051