Bußgeldaktion Familie Schaller

Spendenstand 08.01.2023:
Von 308€ sind bereits 173,82€ eingegangen.
Offener Betrag: 134,18€

“Liebe Freunde des selbstbestimmten Lernens!
Wir sind eine Patchworkfamilie mit 7 Kindern, wovon derzeit noch 3, temporär ein Viertes zu Hause leben. Während der ganzen Situation im Außen haben wir mit den Kindern gemeinsam entschieden, dass sie zu Hause lernen.
Dies schaffte uns ungeahnte Freiräume und entfaltete Potential.
Wir nutzten die Vormittagszeiten, um Wanderungen zu unternehmen, kreative Arbeiten anzufertigen, einfach mal inne zu halten, Wälder und Tümpel zu erforschen oder auch in den Morgenstunden Schlitten fahren zu gehen. Eliah und Noah, damals 10 und 9,
merkten arg schnell, dass sie mit wesentlich weniger Aufwand schulische Themen bearbeiteten und dadurch einen Zeitgewinn für eigene Interessen hatten.
Allein die Grundschulrektorin hat uns ans Landratsamt gemeldet, damit eines unserer Kinder, der Schulhausanwesenheitspflicht nachkommen solle.
Innerhalb kurzer Zeit haben wir Zwangsgeldandrohungen und Bußgelder erhalten.
Wir sind gegen alles vorgegangen – ohne bzw. mit mäßigen Erfolg. Ich habe mich mit Unterstützung vom BVNL e.V. aus Kostengründen allein vor Gericht vertreten.
Bei der Richterin steht das Schulgesetz leider über dem Kindeswohl.
Alle Argumente weswegen der junge Mensch nicht zur Schule geht (Bauchweh, Verhaltensveränderung, Vorfälle in der Schule, etc.) hat sie abgewiesen und mir erklärt, dass ich nicht genug auf meinen Sohn eingewirkt hätte, medizinische Maßnahmen hätte in Anspruch nehmen können und demzufolge eine Teilschuld hätte. Deswegen wurde mir das Bußgeld auferlegt. Als Teilerfolg sehe ich, dass der Betrag von 688€ auf 308€ reduziert wurde. Für jede Unterstützung bin ich dankbar.

Vielen lieben Dank,
herzliche Grüße
Anja Schaller”

Ihr möchtet die Familie unterstützen? Dann schickt bitte kleine Beträge an die Justizkasse Bamberg und schreibt auch bitte eine kurze Mail an familie.schaller@bvnl.de, damit Anja weiß, wieviel bereits überwiesen worden ist.

Empfänger: Justizkasse Bamberg
IBAN: DE 31 7005 0000 0002 0249 19
Verwendungszweck: Re.-Nr. 849901042077