Freilernertreffen im Bowlingcenter in Chemnitz am  8.12.2016

vita-center-klein

Datum:   Donnerstag, 08. Dezember

Ort:      Vita-Center Chemnitz. Wladimir-Sagorski-Straße 22, 09122 Chemnitz

Zeit:    16:00-18:00

Unser letztes Freilernertreffen für dieses Jahr findet am 8.12.2016 ab 16 Uhr im Vitacenter in Chemnitz statt. Eine Bowling-Bahn ist gebucht. Wenn wir viele Teilnehmer sind, dann bestellen wir noch eine Bahn dazu oder wir bleiben halt länger.

Wer hat Lust?

Anmeldung ist erwünscht unter freilerner.chemnitz@gmail.com

Freilernertreffen im Kubus in Jena am 08.12.2016

kubus2

Datum:   Donnerstag, 08. Dezember

Ort:        Kubus Lobeda West (Mit der Straßenbahn bis zur Emil-Wölk Str. fahren, von da etwa 2 Minuten runter in Richtung Saale laufen. Man sieht das flache Gebäude schon von der Bahnhaltestelle.)

Zeit:       10:30-12:30

Es gibt in Lobeda West einen wunderschönen Ort für ein Freilernertreffen, einige kennen ihn vielleicht, den KUBUS. Ein Zentrum für Kultur, Begegnung und Sport.
Für uns ist er ideal geeignet, da es genügend Platz für ein Treffen mit mehreren Familien gibt. Neben einem Sportraum, einem großen Saal, einem gemütlichen
Raum zum Zusammensitzen, gibt es noch eine Küche.
Wir haben zum Kennenlernen nächsten Donnerstag den Saal von 10:30 bis 12:30 Uhr gemietet, die Sitzecke können wir auch nutzen. Der Saal ist groß genug zum Sitzen, Toben (Matten und Bälle sind da), dazu gibt es eine Kinderecke mit Spielen und Stiften.

Ich hoffe viele haben Zeit und Lust bis hinter zu fahren, es lohnt sich.
Wir freuen uns auf euch!

Workshop Gesprächstraining und Umgang mit Ämtern am 10. 12. 2016 in Potsdam

workshop-gespraech

Datum:  Samstag, 10. Dezember 

Ort:        FrauRaum – Veranstaltungsraum von Frauenaspekte.V. 14467 Potsdam
                                                  Gutenbergstr. 12
Zeit:       10:00-16:00

Gesprächstraining für Menschen, deren Kinder Probleme in der Schule haben bzw. auf den Schulbesuch verzichten.

Junge Menschen verlassen aus vielen Gründen die Schule: Sie sind dort über- oder unterfordert, zu viel oder zu wenig am Schulstoff interessiert, erleben Mobbing, Bossing, Manipulation und die Einschränkung ihrer Persönlichkeitsrechte. In der Folge wird ihr Wille auf selbstbestimmte Bildung kriminalisiert oder pathologisiert. Auch die Gespräche mit beteiligten Ämtern und Institutionen sind nicht selten unangenehm oder problematisch.

Kristin Lehmann und Heike Engelbrecht vom BVNL laden Betroffene und Interessierte ein, im Workshop das Gespräch und den Umgang mit Schulamt, Jugendamt, Gerichten…. zu üben.

Kosten: Pro Familie bitten wir um einen Beitrag von 20 €.

Anmeldungen und Anfragen bitte an Angela Schickhoff

Leipziger Freilernerstammtisch im Dezember am 14.12.2016

FreiStammLeipzig3

Datum:     Mittwoch, 14. Dezember

Ort:          Café Shakunda im Stern, Karl-Liebknecht-Straße 102, 04275 Leipzig

Zeit:         19:00-21:00

Seit Oktober 2014 veranstaltet der Bundesverband Natürlich Lernen e.V. in Leipzig Film- und Infoabende, sowie Vorträge zum Thema „Selbstbestimmtes Lernen“. Wir freuen uns über das wachsende Interesse der Familien. Inzwischen gibt es auch eine Nachfrage nach abendlichen Treffen, die dem reinen Austausch von Freilernerfamilien dienen sollen. Deshalb haben wir einen Leipziger Freilernerstammtisch eingerichtet. Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat. Neue Interessenten sind herzlich eingeladen!

Der Zugang zum Veranstaltungsort ist nicht barrierefrei.
Wir helfen aber gern.
Eine Gebärdensprachdolmetscherin steht zur Verfügung.

Anfragen bitte an Kontakt@bvnl.de

Wir wollen Plätzchen! Baking & Chatting 20.11.2016 in Berlin

kekse-und-menschen
Datum: Sonntag, 20. November 16:00-18:00

Ort: Die Lernwerkstatt (Karl-Kunger-Str. 55, 12435 Berlin-Treptow, Berlin)

Wir wollen Plätzchen! [English below]

Am Sonntag, dem 19.11. ab 16 Uhr wollen wir in der Lernwerkstatt Plätzchen backen – mit allen, die Lust haben! Jung und Alt, Alt-Berliner und Flüchtlinge und Reisende…
Bringt eure Plätzchenformen mit, wer möchte, kann auch Mehl, buntes Zuckerzeug zum Verzieren und andere Zutaten mitbringen und dann geht’s los (gern auch vegane Rezeptvorschläge oder wonach euch eben ist)! Wir freuen uns schon tierisch auf dieses vorweihnachtliche „Freilerner-Treffen goes Deutsch-Frühstück“.

[ENGLISH]
We are trying to bring young and old, Berliners and travelers and refugees together in one big cookie baking action… Bring your cookie cutters if you happen to have any, or flour, or chocolate chips or cookie recipes or vegan ingredients, whatever you feel like. We are very much looking forward to baking with you, at this merging „Unschooler’s meetup goes German learner’s brunch“.

Werkstattgespräch mit Franziska Klinkigt und Bertrand Stern 20. 11. 2016 in Potsdam

werstattsgespraechWann?    Sonntag, 20. November 10:00 – 17:00 Uhr

Wo? FrauRaum Potsdam, Gutenbergstr. 12, 14467 Potsdam 

Frei sich bilden in Deutschland – ein konkreter Austausch anhand von Fragen betroffener junger Menschen, Eltern und Familien in konzentrierter Atmosphäre. Die Teilnehmenden nehmen also durch ihre Themenwünsche maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf der Veranstaltung. „Was die Werkstattgespräche etwa im Unterschied zu Vorträgen kennzeichnet, ist die Tatsache, dass wir uns Ihnen zur Verfügung stellen: Indem Sie von Ihren Fragen, Ihren Nöten, Ihren Sorgen ausgehen, können wir, Franziska Klinkigt als Diplompsychologin, Bertrand Stern als Philosoph, gemeinsam eruieren, welche Lösungen und Erlösungen möglich, denkbar, sinnvoll wären.“ (B. Stern)

Weitere organisatorische Hinweise und Erläuterungen zum Veranstaltungsformat unter www.bertrandstern.de/termine

Beitrag: 80 Euro je Familie (Falls der Betrag finanziell nicht aufgebracht werden kann, bitte melden und wir finden eine Lösung)

Being and Becoming in Potsdam am 19.11.2016

bab-in-potsdam

Datum:  Samstag, 19. November 2016

Ort:        Thalia Programmkinos Potsdam

Zeit:        18:30 – 21:00

BEING AND BECOMING erkundet das Konzept und den Weg, Kindern und ihrer Entwicklung zu vertrauen, und lädt uns dazu ein, die Paradigmen und Möglichkeiten von Bildung zu hinterfragen.

Die Entdeckungsreise der Filmemacherin führt uns durch die USA, Frankreich, Großbritannien und auch durch Deutschland, wo es jungen Menschen nicht erlaubt ist, sich ohne Schule zu bilden. Wir treffen Eltern, die sich dazu entschlossen haben, ihre Kinder nicht zu unterrichten, weder in der Schule noch zu Hause, sondern sie frei das lernen zu lassen, was sie wahrhaftig begeistert.

Es ist eine Suche nach Wahrheit über das angeborene Bedürfnis zu lernen. Und dabei geht es um weit mehr als Bildung: um die Veränderung unserer Meinungen und Überzeugungen, um gesellschaftlichen Wandel, und um die Bedeutsamkeit der Wiedergewinnung von Selbstbestimmung und Selbstvertrauen.

Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion mit Franziska Klinkigt und Bertrand Stern statt.

Eine Veranstaltung des Vereins POTSDAM DENKT BILDUNG NEU (in Gründung)

Zweck des Vereins ist die Förderung ganzheitlicher und demokratischer Erziehung, Bildung und Bildungsforschung in Potsdam. Wir wollen Lernorte schaffen bzw. entsprechende Gründungen unterstützen, aber auch Informationen rund um die Themen moderne Bildung und Reformpädagogik zur Verfügung stellen sowie interessierte Menschen und Institutionen miteinander vernetzen.

Die Veranstaltung auf Facebook

FreilernerTreffen am 13.11.16 in Jena

Freilernertreffen Jena
Datum:    Sonntag, 13. November 2016

Ort:          Abantu-Kulturlabor, Carl-Pulfrich-Str. 4, Jena
(Rückseite Boulderhalle PlanB)

Beginn:   10.00 Uhr

Mitte November treffen wir uns diesmal im Kulturlabor Jena.

Wir wollen uns wiedersehen, neu kennenlernen, spielen, quatschen. Außerdem haben
wir die Möglichkeit, das „Labor“ kennenzulernen – es erwarten uns ein
Tonstudio, das Experimentarium, eine Holz-, Näh- und Druckwerkstatt!
Außerdem gibt es vor dem Gebäude Platz zum Spielen, Skateboardfahren und
Toben. Wer etwas Leckeres zum Essen und Trinken mitbringen kann, erfreut
alle anderen.

Neue sind immer willkommen!

Infos zum Kulturlabor: http://kulturlabor.squarespace.com/

Kontakt: freilerner.in.jena@gmx.de

Bußgeldaktion Familie Meier*

Bitte unterstützt Familie Meier* mit der Überweisung von kleinen Beträgen und bringt Eure Solidarität mit der Familie und ihrem und unserem gemeinsamen Willen nach Bildungsfreiheit in Deutschland zum Ausdruck.

Aktueller Stand: Von 307,00 € sind bereits 265,66 € bezahlt. 

Offener Betrag 41,34 €.

img_7822

Pia*, geht die ersten vier Jahre sehr gerne zur Schule. Auch die fünfte Klasse eines Gymnasiums, besucht sie noch gerne. Sie fühlt sich in der Klassengemeinschaft wohl und kommt auch nach wie vor gut mit dem Stoff mit.
Doch sie ist oft krank, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit machen es ihr immer wieder unmöglich die Schule zu besuchen. Da auffällt, daß die Symptome ausschließ-lich in der Schulzeit, nicht aber in den Ferien auftreten, wird nach und nach ein direkter Bezug zur Schule erkennbar. Sie wechselt daher zur 6. Klasse in eine Waldorfschule, in der Hoffnung, daß es dort mit weniger Druck, den sie sich teilweise selbst mit ihrem
Anspruch an sich macht, besser geht. Doch immer noch klagt sie oft über die o.g. Symptome die ihr einen Schulbesuch in gleichbleibender Regelmäßigkeit unmöglich machen. Der Verdacht auf eine Schulunverträglichkeit verstärkt sich.

Durch Blicke über den Tellerrand (Bildung ist, schaut man über die
Landesgrenzen, nicht nur in der Schule möglich) und die aktive
Auseinandersetzung mit der Thematik, erkennt sie für sich, daß sie sich
frei bilden möchte. Ihre Mutter Beate* ermöglicht ihr den Schritt und soll deshalb nun ein Bußgeld von 307,00 € bezahlen.

Bitte unterstützt Beate* mit einem kleinen Geldbetrag und schickt ihr eine kurze Email an: Beate@bvnl.de, damit sie weiß, wieviel Geld bereits bei der Justizkasse eingegangen ist.

Bankverbindung:

Justizkasse NRW
IBAN: DE84 4400 0000 0041 0015 09
BIC: MARKDEF1440
Dt.Bundesbank Fil.Dortmund
Verwendungszweck: Kassenzeichen X100221453513X

*Name geändert

Bußgeldaktion Familie Schomaker

Bitte unterstützt Familie Schomaker mit der Überweisung von kleinen Beträgen und bringt Eure Solidarität mit der Familie und ihrem und unserem gemeinsamen Willen nach Bildungsfreiheit in Deutschland zum Ausdruck.

Aktueller Stand: Von 427,50 € sind bereits 395,96 € bezahlt.

Offener Betrag 31,81 € img_7828

Marie Sophie Schomaker möchte sich lieber selber bilden, statt zur Schule zu gehen. Sie ist seit Sommer 2015 Freilernerin und lernt begeistert, mit Betreuung durch die Clonlara Schule.

In der Schule ist Marie Sophie im Schuljahr 2014/2015 oft krank gewesen, weil sie sich dort schlecht fühlte. Sie wollte lieber zu Hause sein und lernen. Die Strenge und das Anschreien der Lehrerinnen, der Druck in der Schule, die Einschränkung der Toilettengänge und der Bewegung, das ruppige Verhalten von Mitschüler/innen und die Langeweile in der Schule setzten Marie Sophie zu. Es ging ihr in ihrer Schulzeit immer schlechter, sie bekam Kopf- und Bauchschmerzen, Übelkeit und fehlte viel in der Schule. Marie Sophie war durch den erzwungenen Schulbesuch gereizt, genervt, sie zog sich innerlich zurück und war verzweifelt.
Um dem Willen und Wunsch der Tochter zu entsprechen und deren Gesundheit zu retten, entschied sich die Familie für das Freilernen. Seitdem hat die Familie schon diverse Termine und Briefverkehr mit den Ämtern hinter sich gebracht: mit der Landeschulbehörde (Rechtliche Abteilung und Schulpsychologen), mehrere Gespräche mit dem Jugendamt (einschließlich Hausbesuch), zwei Hausbesuche des Verfahrensbeistandes für die Tochter, zwei Gerichtsverhandlungen und zur Zeit Hausbesuche, Tests und Termine wegen der Erstellung des gerichtlich angeordneten Gutachtens.

Die Mutter hat nun schon 9 Bußgeldbescheide bekommen. In einem Bußgeld-Gerichtsverfahren im Mai wurden ca. 950 € Bußgeld verhandelt. Die Familie soll nun   lt. Gerichtsurteil einen Gesamtbetrag von 427,50 € (300 € Bußgeld und 127,50 € Verfahrens- und Gerichtskosten) bezahlen. Weiterlesen